Peter Keglevics neuer Roman WOLFSEGG

Peter Keglevic führt in die Abgründe der menschlichen Natur
Vom Salzburger Buchhändler über eine internationalen Regiekarriere zum erfolgreichen Romanautor: „Wolfsegg“ folgt auf das viel beachtete Debüt „Ich war Hitlers Trauzeuge“ (Pressetext)

Der seit den 80er Jahren in Berlin lebende Österreicher Peter Keglevic weiß, wie man Geschichten erzählt! Als Filmemacher ist er vielfach ausgezeichneter Regisseur und Drehbuchautor: Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis, Bayerischer Filmpreis, Goldener Löwe von RTL. Dabei arbeitete er mit Christoph Waltz (Regie bei neun Filmen, u.a. Die Roy Black Story, 1996), Sophie von Kessel, Tobias Moretti, Heiner Lauterbach, Friedrich von Thun, Matthias Brandt, Sebastian Koch, Suzanne von Borsody uva. Nach seinem beeindruckenden Romandebüt „Ich war Hitlers Trauzeuge“ (2017) beweist er mit „Wolfsegg“ erneut sein untrügliches Gespür für maximal eindringliche, packende, vielschichtige Stoffe und Geschichten, die das Leben in seiner ganzen Schönheit und Brutalität offenbaren.

Hauptfigur Agnes entwickelt sich aus Demütigung und Verzweiflung hin zu einem Aufbruch und zu einer Klarheit des einzuschlagenden Lebensweges, der Atemlosigkeit und Bewunderung hervorruft. Wie weit diese persönlichen Konsequenzen gehen können, schildert Keglevic in einer sich immer stärker verdichtenden Handlungsführung und Erzählsprache, großer Showdown inbegriffen. Thematische Referenzen bilden einerseits Missbrauchsfälle der jüngeren und mittleren Vergangenheit als auch Filmumsetzungen mit genre-immanenten Topoi jugendlicher Verantwortungsübernahme im Gegenwartskino.

Inhalt – Klappentext

Kraftvoll, archaisch, düster – ein Ausflug in die Abgründe der menschlichen Natur

Ein enges Tal irgendwo in den Bergen: Die 15-jährige Agnes, die so gern ein “Autoschrauber” hätte werden wollen, muss erfahren, wie brutal das Leben sein kann. Wenn die eigene Familie verachtet wird. Wenn jeder jeden kennt und mit jedem eine Geschichte hat. Da stehen dem Missbrauch die Türen weit offen, da wird vertuscht und betrogen, denunziert und getötet, ohne dass der Himmel ein Einsehen hätte. Als der Vater totgeschlagen und die Mutter elendig verreckt ist, hat Agnes nur noch einen Gedanken: Sie muss die »Kleinen«, Bruder und Schwester, vor dem Heim retten, in dem sie einst gelitten hat.

Peter Keglevics dramatischer Roman über Agnes und ein namenloses Tal in den Alpen ist eine Geschichte von alttestamentarischer Wucht.

Die Fakten
Roman, Hardcover, gebunden mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN 978-3-328-60098-5
ca. € 20,00 [D] / € 20,60 [A] / CHF 28,90
Penguin Verlag, https://www.randomhouse.de/penguin
Erscheinungstermin: 19. August 2019. Bitte beachten Sie die Sperrfrist!
https://www.randomhouse.de/Buch/Wolfsegg/Peter-Keglevic/Penguin/e553079.rhd

Buch

Newsletter

Unser Newsletter „Wildner Kultur News“ stellt kostenfrei Informationen im Bereich Kultur, insbesondere Buch/Literatur und Musik, bereit. Dabei wird auch über Künstler, Projekte und Tätigkeiten des Unternehmens „Wildner Music & Kulturmanagement“ sowie aktuelle Entertainment-Branchenentwicklungen berichtet.
Erscheinungsweise: ca. 2x bis 6x im Jahr
Bei jeder Zusendung haben Sie die Möglichkeit, Ihr Newsletterabonnement per Abmeldelink zu beenden.

Blog

Blog/News bringt Veröffentlichungen und Neuigkeiten über unsere Künstler sowie Berichte von Buch- und Musikmessen, von Awards und Branchenmeetings. Weiters finden sich Fachbuchbesprechungen von Günther Wildner zu den Themen Musikbusiness, Literaturbetrieb und Kulturmanagement.

Kontakt aufnehmen

Schreiben Sie uns gerne eine Email oder rufen Sie uns direkt an. 

Mag. Günther Wildner
Literaturagentur Wildner
Telefon: 0043 1 4840428
Mobil: 0043 699 12696542


© Wildner •  Impressum • DatenschutzNewsletter Anmeldung